schreiberlink-kolumne


Hinterlasse einen Kommentar

Maisernte

heute ist der letzte Sonnentag in diesem Sommer – das hat jedenfalls gestern der Wetterbericht gesagt: Und wirklich scheint den ganzen Tag die Sonne. Nachdem wir die Zeitungen ausgetragen hatten, kam laut brummend ein riesiger Mähdrescher auf unserer Straße entlang. Moritz rief mich extra zurück – eh schau mal – grinste er und sagte – die Maisernte beginnt. Kurz darauf bin ich aufs Gütle. Vorab fuhr ich noch tanken, auch um Benzin für die Wasserpumpe zu holen. Da kam doch tatsächlich so ein riesiges Mähmonster an die Tankstelle, Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Eisfesseln

Ja es hat Schnee! Etwa fünfundzwanzig Zentimeter – ein gefühlter halber Meter.
Beim Freischippen der Garage habe ich mir schon ausgemalt, was mich auf dem Gütle erwartet. Der Schnee vor den Stallungen muss zur Seite geräumt werden, bevor ich die Tiere versorgen kann. Aber erst einmal soweit sein. Nicht einmal der Parkplatz ist zu erreichen. Ich entscheide mich, das Auto am Straßenrand zu parken. Das heißt auch, mich dort umzuziehen – Stiefel , Hose, Anorak – ja glotzt ruhig – aber paßt auf, dass ihr nicht im Straßengraben landet.
Ich stapfe mit meinen nur halbhohen Stiefeln los.  Bis zum Parkplatz habe ich schon den Schnee in den Stiefeln. Bis ich bei den Tieren ankam , hatte ich mich damit abgefunden, dass meine Fesseln nass und eisig werden und dies auch auf keine Art zu verhindern ist. Punkt.
Entschädigt werde  ich beim Anblick des Gütles – schön sauber weiß – aller Dreck unter Putz – herrlich.
Als erstes begrüßt mich der Njandu, sein Gesicht ist verziert mit Eisklümpchen, selbst die langen Augenwimpern. Ich beneide ihn um seine langen Beine, Weiterlesen