schreiberlink-kolumne

Badewanne, Schnittchen, Wunschkonzert und EWG

Hinterlasse einen Kommentar

Der Höhepunkt eines Samstag Abends war für mich die Kombination aus Badewanne, Schnittchen, Wunschkonzert im Radio und EWG im Fernsehen.
Nach vier Stunden Schule am Samstag Morgen ging es mit dem Rad schnell nach Hause, wo ich meinem Vater bei der Gartenarbeit helfen durfte. Hecken schneiden, Laub zusammen kehren, Rasen mähen – das stand alles auf dem Programm. Alle Gartenabfälle wurden gesammelt und hinter unserem Haus auf der großen freien Wiese verbrannt.
Ich war immer stolz, dass ich mit der großen Heugabel das Feuer wenden durfte und hatte durch den Rauch und die um mich herumfliegenden Funken und Rußpartikel schnell neben den roten Pausbacken auch überall graue Flecken im Gesicht und Rauchgeruch in den Haaren.
Aber was würde mich als Belohnung am Samstag Abend erwarten? Ein Schaumbad – nur für mich alleine in unserer Badewanne!
Das warme Wasser wurde eingelassen und aus einer großen durchsichtigen Plastikflasche gab meine Mutter eine Kappe „Fichtennadelschaumbad“ hinzu, bevor ich mich in die Wanne setzen durfte. Ich versank fast unter den Schaumbergen und war fasziniert von dem Prickeln der kleinen Seifenbläschen auf meiner Haut. Der Luxus des Bades wurde noch dadurch gekrönt, daß mich meine Mutter nach dem Baden von oben bis unten abgerubbelte und mir ein warmer und kuscheliger Frotteeschlafanzug angezogen wurde. Am Samstag Abend durfte ich im Schlafanzug Abendessen und Fernsehen schauen und: länger aufbleiben!
Das Abendessen bestand aus Schnittchen, die während der Radiosendung „Wünsch Dir eine Melodie“ zubereitet wurden. Meine Mutter schnitt für uns Brotscheiben und belegte diese mit Wurst und Käse. Dann wurde jede Brotscheibe in vier gleichgroße Teile geschnitten. Die Verzierung gehörte zu meinen Aufgaben: Soleier, mit dem Eierschneider in Scheiben zerteilt, Gewürzgurken in feine Streifen geschnitten und rote Paprikastücke aus dem Glas legte ich in Mustern auf die Brotviertel. Und dabei lief im Hintergrund aus dem Radio die Wunschsendung mit Operetten und Opernmelodien aus dem „Land des Lächelns“, „Madame Butterfly“, „My fair Lady“ und vieles mehr.
Nachdem alle Schnittchen auf den Tellern für jedes Familienmitglied arrangiert waren, ging es samstags ausnahmsweise mit den Tellern zum Essen in das Wohnzimmer. In Decken eingepackt, den Schnittchenteller auf dem Schoß wurden die Türen des Fernsehschrankes geöffnet und es startete um Punkt 20:15 der Abschluss eines gelungenen Samstags. EWG – „Einer wird gewinnen“ mit Hans-Joachim Kulenkampff.

Birgit S.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s