schreiberlink-kolumne


Hinterlasse einen Kommentar

Ihr müßt euch schon selbst unterhalten

Ich lese in der Zeit. „Kein W-Lan. Ihr müßt euch schon selbst unterhalten“ steht auf der tafel einer Berliner Gaststätte. Ich sitze im Zug. Neben mir sitzt ein äußerst geschäftiger Geschäftsmann, er telefoniert, arbeitet am PC und da er auf meinem Fensterplatz sitzt, fragte er mich dreimal, ob ich den PC-Anschluß nutzen will. (Der gehörte schließlich zu meinem Platz). Nein, ich habe keine Lust zum Arbeiten, träume vor mich hin. „Wenn es immer nach der Lust ginge“, sagte der Geschäftsmann und arbeitet ohne aufzublicken weiter. Weiterlesen